Fototipps

Silvesterfotos: 5 Motivideen zum Jahreswechsel

Silvester bietet viele besondere Momente zum Fotografieren. Unsere Tipps bringen Sie auf die passenden Ideen – und verraten, wie Ihnen richtig gute Aufnahmen gelingen.

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und Silvester steht vor der Tür. An diesem Tag gibt es jede Menge Gelegenheiten für starke Fotos. Wir haben kreative Motivideen rund um den Jahreswechsel für Sie zusammengestellt.

1. Fotos beim gemeinsamen Genuss

Familie sitzt bei Käsenfondue am Tisch.
Ein festlicher Tisch mit liebevoller Tischdeko ist besonders fotogen. Inszenieren Sie ein Foto wie dieses – und vielleicht haben Sie vorher schon das Glück, jemanden zu erwischen, der vom angerichteten Essen naschen möchte.

Ein liebevoll bereitetes Mahl ist immer ein gutes Motiv. Nehmen Sie die festliche Tafel ganz klassisch im stimmungsvollen Licht in den Fokus, wenn noch niemand am Tisch sitzt. Oder: Sie nutzen die Action, die ein Raclette- oder Fondue-Essen bietet. Solche Fotos erzählen die Geschichte des Essens noch viel besser.

Ein Tipp, um beim Fotografieren viel leichter zu guten Ergebnissen zu kommen: Bitten Sie zum Beispiel alle, einmal kurz stillzuhalten - wie in unserem Beispielfoto. Dann haben Sie das Bild auch viel schneller im Kasten und können sich selbst wieder in Ruhe dem Essen widmen.

2. Halten Sie die besonderen Momente fest

Zwei junge Frauen lachen und halten Sektgläser in der Hand.
Beim Feiern gibt es viele kleine, zunächst unscheinbare Momente. Am besten, Sie haben die Kamera immer griffbereit.

Wie in vielen Bereichen der Fotografie sollten Sie auch zum Jahreswechsel auf die kleinen, unscheinbaren Momente achten. Wenn Sie im kleinen Kreis mit der Familie feiern, beobachten Sie, was genau dieses Silvester ausmacht. Vielleicht stoßen Ihre Liebsten gerade an, in der Küche wird letzte Hand ans Dessert angelegt? Oder die Kinder spielen unbeobachtet in der Ecke? Kurzum: Augen offenhalten – es gibt immer etwas zu fotografieren!

3. Wunderkerzen auf Fotos festhalten

Close-Up-Aufnahme einer brennenden Wunderkerze.
Dafür müssen Sie nicht bis Mitternacht warten: Wunderkerzen haben einen ganz besonderen magischen Effekt – und sind erstaunlich fotogen. Wir empfehlen Belichtungszeiten von 1/160 und 1/500 Sekunden.

Wunderkerzen bieten eine erstklassige Möglichkeit, um in Silvester-Stimmung zu kommen. Darüber hinaus können Sie einige faszinierende Bilder mit ihnen machen. So können Sie sich etwa auf die Funken und das Sprühen der Kerze konzentrieren oder sie in Szene setzen.

Geben Sie die Kerze einem Ihrer Liebsten in die Hand und fotografieren Sie die gesamte Szenerie. Alternativ halten Sie eine ganze Reihe von brennenden Wunderkerzen auf einem Bild fest. Hier ist Ihre Kreativität gefragt – vielleicht entsteht daraus Ihr nächstes Wandbild?

4. Kreatives "Light painting" zum Jahreswechsel

Ein herzförmiges Light painting wurde mit einer Wunderkerze gemalt.
Faszinierende Langzeitbelichtung, kombiniert mit persönlichen Lieblingsmotiven - wir zeigen Ihnen dafür die wichtigsten Bausteine.

Legen Sie die restlichen Wunderkerzen aus der Packung nicht weg. Denn: Sie können sich mit ihnen direkt an das nächste Fotomotiv wagen – das sogenannte Light painting. Beim „Malen mit Licht“ können Sie Ihrer Fantasie freien Lauf lassen. Ob Sie nun Figuren wie etwa Herzen oder die kommende Jahreszahl zeichnen möchten - alles was Sie dafür benötigen, haben Sie meist schon parat.

Sie brauchen lediglich ein Stativ, eine Kamera mit Langzeitbelichtung und eine Lichtquelle zum Schreiben. Das können etwa Wunderkerzen sein, Taschenlampen oder farbige LEDs. Die Belichtung muss so lange dauern, wie Sie brauchen, um Ihr Motiv zu kreieren – auf jeden Fall mehrere Sekunden. Deswegen ist ein Stativ (oder eine stabile Ablage für die Kamera) bei diesen Aufnahmen Pflicht.

Tipp: Ziehen Sie zum Light painting etwas Dunkles an, damit Sie auf dem Bild nicht zu sehen sind.

5. Silvester-Porträts

Paar in Winterkleidung mit Wunderkerzen auf einem Balkon.
Nutzen Sie die Zeit am Silvesterabend, um ein paar Bilder zu inszenieren. Die Lichter in der Nacht sind eine schöne Kulisse, beispielsweise für schöne Pärchen-Fotos.

Wenn Sie und Ihre Liebsten den Abend zusammen verbringen, ergeben sich die schönsten Foto-Situationen – sei es beispielsweise beim Warten aufs Fondue- oder Raclette-Essen oder bis es endlich Mitternacht ist. Laden Sie die Kleinsten dazu ein, Foto-Model zu sein und lassen Sie sie ein oder zwei Wunderkerzen anzünden, während Sie fotografieren.

So kann die Zeit im Fluge vergehen und Sie erhalten gleichzeitig wunderschöne Erinnerungsfotos an den Jahreswechsel. Möglicherweise finden sich genau diese Aufnahmen in Ihrem nächsten Foto-Jahrbuch wieder?

Die passenden Objektive und Kameraeinstellungen

Welches Objektiv am besten für die Silvester- und Feuerwerksfotografie geeignet ist, kann pauschal nicht gesagt werden. Dies hängt von der Location, dem Feuerwerk selbst, dem Kamerastandort und der eigentlichen Bildidee ab. Für Lichtmalereien und Feuerwerke hilft beispielsweise meist ein lichtstarkes Weitwinkelobjektiv zwischen 16 und 35 Millimeter. Für Shootings mit der Familie etwas in Richtung 50 Millimeter.  

Vergessen Sie in den meisten Fotosituationen nicht, die ISO-Automatik auszuschalten und eine geringe ISO-Zahl auszuwählen, etwa ISO 100. Fotografieren Sie wenn möglich mit Fernauslöser oder dem 2-Sekunden-Verzögerungs-Modus, um unnötiges Verwackeln zu vermeiden.

Fünf Leute stoßen auf den Jahreswechsel an.
Der Jahreswechsel bietet viele Möglichkeiten für einzigartige Fotos. Das Zuprosten mit Sekt am Tisch ist eine davon.