CEWE Workshop "Inselzauber Spiekeroog"

Sonne, Regen, Wind und das Meer

Fotografieren bei wechselhaftem Wetter?  Europas führender Dienstleister veranstaltete im März 2014 auf der Nordseeinsel  Spiekeroog einen Fotoworkshop der besonderen Art.

Der Wind pfiff über die kleine, verschlafene Nordseeinsel und der Sand wehte über den Strand. Der Regen prasselte gegen die Fensterscheiben und die Lichtbedingungen luden nur wenig zum Fotografieren ein.  Doch welche Herausforderung könnte für die 20 Teilnehmerinnen und Teilnehmer des CEWE Fotoworkshops größer sein, als bei schlechtem Wetter zu fotografieren?

Zwischen Wasser und Dünen, Inseldorf und Hafen stellten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Fotoworkshops „Inselzauber Spiekeroog“ dieser Herausforderung.

Unsere Teilnehmerinnen und Teilnehmer des CEWE Fotoworkshops „Inselzauber Spiekeroog“

Nach einer Begrüßungsrunde von Robert Geipel, Leiter des CEWE Fotostudios, folgten interessante Vorträgen zum Thema Lichtwirkung und Bildauswahl.

Seine Botschaft: Auf Grund der zunehmenden Fülle an Bildern wird die Selektion der besten Fotos immer wichtiger. In diesem Zusammenhang präsentierte er, wie einfach es ist, mit dem CEWE FOTOBUCH Assistenten seine persönliche Bildauswahl in einem sicheren, attraktiven Medium zusammen zu fassen.

Gespannt lauschten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer den Vorträgen

 

Anschließend startete der praktische Teil der Veranstaltung. Ausgerüstet mit Kamera, Stativ und wetterfester Kleidung ging es bei der ersten Exkursion an den Nordstrand.  Geleitet von Robert Geipel und seinem Team sowie der Organisatorin Sylke Warning, erkundeten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Insel.

Die Schönheit der Insel Spiekeroog

 

Der Profifotograf und erfahrene Leiter zahlreicher Fotoworkshops, gab den Teilnehmerinnen und Teilnehmern ganz konkrete Aufgaben, aber auch entsprechende Tipps mit auf den Weg:

  1. Tipp: Nah ran! Ein anderer Blickwinkel auf alltägliches
  2. Tipp: Bilder weiterdenken
  3. Tipp: Dem Impuls folgen
  4. Tipp: Auch das Dahinter zählt!
  5. Tipp: Vordergrund macht Bild gesund.
  6. Tipp: Abstrakte Fotografie

Experimentierfreunde und spielerische Effekte

 

Die abendliche Exkursion führte die Teilnehmerinnen und Teilnhmer in das kleine Inseldorf. Gering beleuchtete Häuser und Lichter,  die sich auf den nassen Straßen spiegelten, boten interessante Fotomotive und einen spannenden Rahmen für weitere Foto-Tipps. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer wanderten, überlegten, probierten und fotografierten, um die gestellten Aufgaben in aussagestarke Bilder umzusetzen.

  1. Tipp: Nachtaufnahmen
  2. Tipp: Partielle Beleuchtung
  3. Tipp: Lichtmalen- und –schreiben
003

Lichtmalen und -schreiben

 

Nach drei ausgiebigen Exkursionen ging die Suche nach dem „guten Bild“ am Laptop weiter. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer leerten ihre Speicherkarten, druckten teils  ihre Bilder an der CEWE Fotostation aus und schauten sich ihre Ergebnisse kritisch an. Unter fachkundiger Anleitung kristallisierten sich immer klarer die allerbesten Bilder heraus. Hilfreich waren hierbei folgende Fragen:

• Hat das Bild eine sichtbare Idee, ein klares Thema?
• Wie interessant ist die Bildgestaltung?
• Wie wird die Aufmerksamkeit des Betrachters gefesselt?
• Stimmt die technische Umsetzung?
• Warum empfinde ich dieses Foto als ein „gutes Bild“?

Im Anschluss an diesen Selektionsprozess präsentierte jeder der Teilnehmerinnen und Teilnehmer seine eigenen „Best of“-Fotos. Fotoprofi Geipel kommentierte und analysierte jedes einzelne Bild und gab zahlreiche konstruktive Anmerkungen.

Die besten Bilder der Workshop-Teilnehmer:

Robert Geipel: „Die starken Ergebnisse, die in nur wenigen Stunden entstanden sind, sind das Ergebnis davon, wenn man mit System und Thema fotografiert und dennoch für Zufälle und Unberechenbares offen bleibt. Gute Bilder entstehen letztlich auch im Zusammenspiel aus der Leistung des Fotografen, der das Bild schafft, und der Erwartung des Betrachters.“ Am Ende des Workshops war allen Foto-Enthusiasten klar: Dieser CEWE Workshop war eine ausgesprochen gelungene Veranstaltung, von der jeder Teilnehmer viele neue Eindrücke, Tipps und Erfahrungen mit nach Hause nimmt. Und den Wunsch, in absehbarer Zeit weiter gemeinsam auf die Suche zu gehen nach „guten Bildern“ – beispielsweise als Basiselemente für eine Geschichte, die man fotografisch erzählt und anschließend in einem CEWE FOTOBUCH präsentiert.

 

CEWE Trends – „Gute Bilder“ bei CEWE

Im Rahmen des CEWE Workshops auf Spiekeroog gab CEWE den Teilnehmerinnen und Teilnehmern einen Einblick in die aktuellen Trends des Unternehmens hinsichtlich Fotografie. Welche Motive beispielsweise sind bei den CEWE Kunden besonders beliebt? An erster Stelle stehen Gruppenportraits vor Kinderfotos und Einzelportraits, danach folgen Landschaften und Architekturfotos.

Sylke Warning Organisatorin der CEWE Fotoworkshops: „Bilder von geliebten Menschen stehen im Interesse der Kunden ganz oben, wenn es darum geht, die Bilder als Fotoprodukte ausdrucken zu lassen und damit anderen eine Freude zu machen. Landschaften beispielsweise werden insgesamt öfter fotografiert, jedoch nicht so häufig mit anderen geteilt wie die Fotos von Menschen aus dem privaten oder beruflichen Umfeld.“

Ein zweiter interessanter Trend ist die Tatsache, dass aktuell bereits über 20 Prozent aller Bildaufträge an CEWE über ein mobiles Endgerät bestellt werden. Dies ist unter anderem das Ergebnis der Kooperation von CEWE beispielsweise mit Samsung oder Microsoft, aber auch der einfachen und sicheren Bedienung der CEWE Fotowelt App. Weitere Informationen zu dieser App, Downloads und über alle Produkte und Veranstaltungen von CEWE findet man unter cewe.de.

Sylke Warning: „Wir wollen auf allen Plattformen präsent sein, wo immer Bilder gemacht werden und wo auch immer der Zugang zu unserer CEWE Bilderwelt möglich ist. Zum guten Bild gehört es letztlich dann auch, schnell, sicher und in höchster Qualität verfügbar sein zu können.“

 

 

5 comments

  1. T

    Moin, es waren zwei interessante & informative Tage. Es wurden verschiede Themen angesprochen, man hat hilfreiche Tipps zur Bildgestaltung und etwas über die Insel erfahren. Dank der professionellen Betreuung und Organisation verging die Zeit viel zu schnell. Ich freu mich auf weitere Workshops mit dem CEWE Team.

  2. K

    Es war eine super Veranstaltung und ich habe viel mitgenommen und betrachte jetzt einige Foto-Objekte mit anderen Augen.
    Vielen Dank fuer diese tolle Erfahrung.

  3. U

    Großartiger Artikel und eine großartige Veranstaltung. Das Interesse an den Kunden zeichnet Cewe im höchsten Maße aus. Ein Dienstleister ohnegleichen!

  4. K

    Ich schliesse mich meiner Vorschreiberin an, es waren schöne und lehrreiche 1.5 Tage. Nochmals Danke an das Team, das alles ganz hervorragend organisiert hat.

    Und was das Wetter angeht: An der Küste gibt es bekanntermassen kein schlechtes Wetter, sondern nur falsche Kleidung;-). Und das Wetter bot einem die Gelegenheit, auch mal Bilder abseits der Schönwetterfotografie zu machen.

    Nun werde ich mir selber die Daumen drücken, dass ich wieder mal die Chance bekomme, an einem Workshop teilzunehmen.

  5. B

    Schöner Beitrag, freue mich, Grüsse noch mal an alle, es war anstrengend aber ich habe mich gut aufgenommen gefühlt und auch viel gelernt.

Keine Kommentare mehr möglich.

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu. Weitere Informationen zur Verwendung von Cookies, lesen Sie bitte hier.