Fotos freistellen mit PowerPoint

Was möchte ich erreichen:
Freistellen eines Motives zur Verwendung im CEWE FOTOBUCH.

Beispielsweise will ich in einem Graustufen-Bild einen Akzent setzen, indem ich einen markanten Bildbereich farbig darstelle. Macht man das mit einem Passepartout, ergibt es einen groben, unscharf abgegrenzten Bunt-Bereich. Mit einem freigestellten Bild erhalte ich eine trennscharfe Farbe, z.B. so:

2013-07-22_08h01_43

Was brauche ich:

1. PowerPoint 2010 (in 2007 könnte es ebenfalls funktionieren, das kann ich aber nicht testen)
2. Einen einfachen Bildbetrachter/Bildbearbeiter – ich beschreibe die Schritte beim Bildbetrachter „irfanview
3. Ein geeignetes Foto.
Gut geeignet sind Fotos, bei denen sich die freizustellende Farbe deutlich vom Hintergrund abhebt.
Ein weißes Motiv macht aber z.B. keinen Sinn, da weiß auch in Schwarz-Weiß weiß bleibt. Bei einem Gänseblümchen wäre z.B. die gelbe Mitte der Farbakzent.

Vorgehensweise:

Ich öffne PowerPoint und füge über den Menüpunkt „Einfügen“ (1), „Grafik“ mein Foto auf eine Folie ein.
Wenn es nicht automatisch markiert ist, klicke ich auf das Foto, auf „Bildtools“ (2) und „Freistellen“ (3)

2013-07-22_08h02_02

Nun wird automatisch ein Rahmen gesetzt, innerhalb dessen das vom Programm zum Freistellen ausgewählte Motiv liegt, der umgebende Bereich wird violett maskiert. Dieser wird beim Freistellen entfernt.
Über die + und – Tasten oben links kann man weitere Bereiche, die nicht erkannt wurden, hinzufügen bzw. zuviel erfasste Bereiche löschen. Ich musste einen kleinen Bereich nachträglich hinzufügen, zu erkennen an einem kleinen Kreis mit +Zeichen (von mir grün umrandet).
Bei diesem Foto war der Bereich sehr deutlich, es kann aber auch diffiziler sein, den farbigen Bereich zu bestimmen. Den Rahmen, innerhalb dessen freigestellt wird, kann man vergrößern bzw. verkleinern. Mit dem + – Werkzeug kann man punktuell oder durch Ziehen von Strichen Bereiche entsprechend auswählen. Dabei gilt wieder: je besser sich die Farbe von der Umgebung abhebt, umso einfacher und erfolgreicher ist das Ganze!

2013-07-22_08h02_20

Anschließend klicke ich auf „Änderungen beibehalten“ und das Bild wird freigestellt.

2013-07-22_08h02_33

Will ich nur dieses freigestellte Bild im Fotobuch verwenden, kann ich es kopieren und in mein Fotobuch einfügen, ABER: Es hat einen weißen Hintergrund.
Will ich es über ein anderes Foto legen, braucht es einen transparenten Hintergrund. Den bekommt es, indem ich es in irfanview als .png-Datei speichere.

Ich öffne irfanview, markiere das Bild in PowerPoint, kopiere es mit Strg+C und füge es in irfanview mit Strg+V ein. Dann wähle ich Speichern unter, gebe ihm einen neuen Namen und wähle als „Dateityp“ „PNG Portable Network Graphics“. Auf dem Display rechts steht oben „Transparente Farbe speichern“ und „Transparenz als Alphakanal speichern“. Diese müssen mit einem Häkchen angewählt werden.
Dann klicke ich auf „Speichern“
Im nächsten Schritt erscheint ein Vorschaubild mit der Aufforderung: „Klicke ins Bild, um die transparente Farbe zu wählen“. Hier klicke ich in den weißen Bildbereich und das Bild wird gespeichert. (An der Vorschau in irfanview ändert sich dabei nichts! Die Transparenz erkennt man erst, wenn man das gespeicherte Bild neu öffnet.)

2013-07-22_08h02_48

Nun füge ich mein Originalbild in das Fotobuch ein. Mit einem Doppelklick auf das Bild öffne ich die Cewe Fotoschau und über „Effekte“ „Schwarzweiß“ entsättige ich das Bild. Ich füge mein freigestelltes Bild in das Fotobuch ein und richte die beiden bündig übereinander aus.
(Die Mohnblume als Beispielbild habe ich der guten Sichtbarkeit wegen gewählt. Ich würde es so nicht im Fotobuch verwenden. Dieses Verhältnis von grau zu bunt würde mir – im Gegensatz zum Leuchtturm – nicht gefallen.)

2013-07-22_08h04_12

Nun könnte ich noch, wie beim Leuchtturm, weitere Gestaltungselemente wie Passepartouts und Rahmen hinzufügen.

Viel Spaß beim Ausprobieren.

– Dieses Tutorial ist von der Forenteilnehmerin Josefia

Diesen Artikel im CEWE FOTOBUCH Forum ansehen
Zum CEWE FOTOBUCH Forum

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu. Weitere Informationen zur Verwendung von Cookies, lesen Sie bitte hier.