Fotos sortieren: So finden Sie in Ihrem Fotoarchiv alle Schätze wieder

Urlaub, Familie, Selfies – es gibt viele gute Gründe für ein Foto. Oft bekommen wir gar nicht mit, wie rasant unsere digitale Fotosammlung bei jedem Anlass wächst. Erst beim Übertragen auf den Rechner zeigt sich das Ausmaß der Bilderflut. Kein Grund zu Verzweifeln! Wer von Anfang an systematisch vorgeht, schafft es leicht, eine gewisse Ordnung zu halten. Wir haben ein paar Tipps für Sie gesammelt, wie Sie mit ganz einfachen Mitteln und etwas Disziplin schnell Ordnung ins vermeidliche Chaos bringen.

Das richtige Speichermedium:
Beginnen Sie mit der Sicherung der Dateien an einem Ort Ihrer Wahl, möglicherweise auch mehreren.

  1. Ganz klassisch –­ laden Sie alle Fotos und Videos per USB-Kabel oder SD-Kartenleser in einen Ordner auf Ihrem Rechner. Behalten Sie den Überblick, indem Sie zuerst pro Jahr ein Verzeichnis anlegen (z.B. 2016, 2017). Nun können Sie für jedes Ereignis in dem jeweiligen Jahr weitere Unterordner anlegen oder sie einfach nach Monaten einsortieren.
  2. CEWE Fotoimporter - bei CEWE haben wir ein System entwickelt, das Ihnen den Import Ihrer Bilder erleichtern soll. Der CEWE Fotoimporter unterstützt Sie beim Kopieren Ihrer Daten von der Kamera oder einem anderen Speichermedium. Der CEWE Fotoimporter wird automatisch mit der Bestellsoftware installiert.
  3. CEWE MYPHOTOS – als Nutzer von CEWE MYPHOTOS können Sie die importierten Daten zusätzlich in einem persönlichen Online-Konto, einer sogenannten Cloud, speichern und bearbeiten. CEWE MYPHOTOS ordnet und strukturiert Ihre Fotos automatisch über das Datum. Der Vorteil: Sie können jetzt nicht mehr nur über Ihren eigenen Rechner, sondern über alle möglichen Endgeräte mit einem Zugang zu CEWE MYPHOTOS auf Ihre Fotos zugreifen. Zusätzlich erleichtert Ihnen das Programm das Erstellen unserer zahlreichen Fotoprodukte. Gut zu wissen: Ihre Daten liegen auf CEWE-eigenen Servern in Deutschland, für die höchste datenschutzrechtliche Vorschriften gelten. Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit, Fotos und Projekte zum Beispiel von einer Familienfeier über einen passwortgeschützten Link mit Familie und Freunden zu teilen.
  4. Andere Cloudsysteme wie Dropbox, Google, iCloud, etc. – auch bei anderen Anbietern können Sie Ihre Fotos in einer Cloud hinterlegen, auf der Sie von jedem passenden Gerät aus und mit dem richtigen Passwort Zugriff haben. Auch diese Fotos lassen sich direkt in die Software von CEWE laden und für die Produktgestaltung verwenden.

Vorteil einer Cloud: Sie stellt die sicherste Art dar, Ihre Fotos vor Verlust zu schützen, falls der Rechner einmal zu Schaden kommt. Alternativ können Sie Ihre Fotos zusätzlich auf einer externen Festplatte speichern.

Fotos sortieren:

Ordnung ist das halbe Leben. Das gilt besonders für das Abspeichern digitaler Erinnerungen. Mit diesen Tricks finden Sie schnell, was Sie suchen:

1. So einfach wie möglich, so genau wie möglich – ändern Sie nichts an den Originaldateinamen, sonst verlieren sich Ihre Sortierversuche ins Uferlose. Speichern Sie Ihre Bilddateien lieber in chronologisch oder thematisch gegliederte Ordner. Entscheiden Sie nach Ihrer eigenen Vorliebe, ob diese Ordner Namen von Personen, Orten, Daten oder Ereignissen tragen sollen. Gut ist es, nicht zu allgemein zu werden. Verwenden Sie als Begriff also lieber „Thailand“ anstatt nur „Urlaub“ oder „Alpen“ anstatt nur „Berge“.

Speichern Sie Fotos in gegliederte Order.

2. Chronologisch – wenn Sie eine chronologische Ablage bevorzugen, empfiehlt es sich, systematisch mit dem Jahr und dem Monat zu beginnen. Bedenken Sie dabei aber, dass Sie bei der späteren Fotosuche immer genau das richtige Datum im Kopf haben müssen, was im Verlauf der Jahre immer schwieriger werden könnte.

3. Gesucht und Gefunden – sehr hilfreich ist eine Kombination aus chronologischer und thematischer Sortierung. Schreiben Sie das Startdatum eines jeden Ereignisses vorn, gefolgt von einem beschreibenden Namen. Zum Beispiel: „2017-06-28-Urlaub in Schweden“ - oder kürzer, wenn der Oberordner schon das Jahr enthält, etwa „08-15-Geburtstag Tante Lotti“. Der Vorteil: So kann das System die Ordner in eine richtige Reihenfolge bringen und man hat den thematischen Kontext.

4. Das Sternchensystem – die CEWE Fotoschau bietet ein schnelles und einfaches Sternebewertungssystem. Mit einem Klick auf die Sternleiste können Sie bestimmen, welche Fotos gut genug für den
CEWE KALENDER sind, in Ihr nächstes CEWE FOTOBUCH passen oder doch lieber im Papierkorb verschwinden sollen.

Mit der Sterne-Bewertung können Sie einfach und bequem eine Vorauswahl treffen.

5. Wichtige Fotos vormerken – anstelle der Sternevergabe können Sie die Fotos auch in der CEWE Fotoschau vormerken (Kontextmenü über Rechtsklick öffnen). Dies erleichtert Ihnen später die Auswahl, wenn Sie zum Beispiel ein CEWE FOTOBUCH gestalten. Den Ordner mit den vorgemerkten Fotos können Sie in der Bestellsoftware über den Fotoexplorer aufrufen.

Eine praktische Funktion ist das Vormerken von Fotos. So finden Sie Ihre Lieblingsmotive später leichter wieder.

Übrigens: Die CEWE Fotoschau bietet viele weitere nützliche Funktionen. Sie können Ihre Fotos beispielsweise in einer Diashow betrachten, sie neu zuschneiden und bearbeiten. Bearbeitete Fotos sichern Sie am besten in einem eigenen Ordner. So bleibt Ihnen das Original erhalten.

Speichern Sie die bearbeiteten Bilder.

Das Wichtigste auf einen Blick

  1. Fotos speichern: Sichern Sie alle Fotos an einem Ort – hilfreich ist das zusätzliche Speichern in einer Cloud zur Datensicherung.
  2. Fotos strukturiert ablegen: Ob chronologisch oder nach Anlässen – finden Sie Ihr System.
  3. Fotos vormerken: Eine Vorauswahl für die Gestaltung eines Fotogeschenks durch Vormerken oder Sterne-Bewertung erleichtert Ihnen das Wiederfinden Ihrer besten Motive.
Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu. Weitere Informationen zur Verwendung von Cookies, lesen Sie bitte hier.