Wir stellen vor: Antonia von „Craftifair“

Hinter einer wunderschönen Altbaufassade im Kölner Stadtteil Mühlheim befindet sich das Zuhause und kreative Zentrum von Antonia von „Craftifair“. Im Rheinland wird diese Seite auch als „Schäl Sick“ bezeichnet – die falsche Seite des Rheins. Doch für Antonia fühlt es sich mehr als richtig an. Sie wohnt hier zusammen mit ihrem Mann Gabriel und ihren zwei Katern Pinkie und Flocke.

Seit 2013 schreibt Antonia auf ihrem Blog über ihre große Leidenschaft: Die Inneneinrichtung. So findet man zahlreiche kreative Einrichtungsideen, DIY-Anleitungen für Möbel und Accessoires, unzählige Dekorationseinfälle, geheime Vintage-Shoppingtipps und eben den ein oder anderen Post über ihre Katzen. Letztere sind Antonias zweite große Leidenschaft.

Liebe und Sinn für Ästhetik treffen auf kreative Ideen

Bereits beim Öffnen der Tür zu Antonias Wohnung kommt man aus dem Staunen nicht mehr heraus: Überall entdeckt man stylische Elemente, perfekt abgestimmte Farbkompositionen, alte und neue Möbel, viel Handgemachtes und natürlich jede Menge liebevolle Details. An der Wand hängt ein selbst gemachter Wandspiegel in Augenform, auf kleinen Tischen sind wunderschöne Lampen platziert, überall stehen kleine und große Pflanzen in Bastkörben und selbst die für uns bereitgestellte gläserne Wasserflasche – dekoriert mit einem Minzzweig – wird vor der petrolblauen Küchenwand zu einem Hingucker.

Hier passt einfach alles zusammen. Aber dennoch wirkt es nicht kühl oder gestellt und genau hier liegt die Besonderheit von Antonias Einrichtungsstil. Sie hat ihre Wohnung mit so viel Liebe, Sinn für Ästhetik und kreativen Ideen eingerichtet, dass man sich direkt wohl fühlt. Vielleicht auch aufgrund der vielen Pflanzen. Denn das grüne Gewächs gehört für Antonia zu einer schönen Einrichtung einfach dazu. Das zeigt sich auch auf ihrem idyllischen Balkon mit Hinterhofcharme, welcher mit vielen verschiedenen und farbenfrohen Blumen bestückt ist.

Verliebt in Lieblingsstücke

Doch wie kommt man auf diese ganzen Ideen? „Meistens passiert das ganz spontan“, meint Antonia. Sie lässt sich gerne und überall inspirieren, tingelt über Flohmärkte auf der Suche nach verborgenen Schätzen, stöbert in Magazinen nach neuen Designtrends und probiert es dann einfach aus. Antonia strahlt, wenn sie über ihre Lieblingsstücke in der Wohnung spricht.

Eines davon ist das selbstgebaute Katzen-Tipi, welches ihren zwei Katern als Schlafplatz und Kratzbaum zugleich dient. Die komischen Plüschhöhlen im Tierbedarfsladen haben Antonia einfach nicht gefallen und so hat sie nach schöneren Stücken recherchiert, eine Idee entwickelt und es einfach selbst gebaut. Die Anleitung dafür findet man jetzt natürlich auf ihrem Blog, ihrem digitalen Zuhause.

Auf der Suche nach Geschichten

Antonia hat viel zu tun. Die studierte Medienwissenschaftlerin ist auch neben ihren Blog voll und ganz als Social-Media- und Marketing-Managerin in der digitalen Welt verankert. Doch man sieht es Antonia förmlich an, dass sie genau das Richtige für sich gefunden hat. Jedes noch so kleine Deko-Element in ihrer Wohnung hat seine ganz persönliche Geschichte und genau dafür schlägt ihr Herz. Wir dürfen uns also freuen: auf viele weitere wunderschöne Einrichtungsideen.

Doch wie kommt man auf diese ganzen Ideen? „Meistens passiert das ganz spontan“, meint Antonia. Sie lässt sich gerne und überall inspirieren,

Doch wie kommt man auf diese ganzen Ideen? „Meistens passiert das ganz spontan“, meint Antonia. Sie lässt sich gerne und überall inspirieren,

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu. Weitere Informationen zur Verwendung von Cookies, lesen Sie bitte hier.