Marianne und Lennard: Eine echte Lovestory

Das Paar: Zwei, die sich gefunden haben

Sie nennt ihn ihren „sanften Nordmann“. Und für ihn „erstrahlt jedes Mal der Raum, wenn sie auftaucht“. Marianne und Lennard sind ein echtes Traumpaar – das sagen Familie und Freunde, das wird schnell deutlich, wenn man den beiden begegnet. Erzählt Lennard etwas, hängt Mariannes Blick an seinen Lippen, streichelt seine Hand, lehnt sich an seine Schulter. Er küsst dann ihr Haar, schaut ihr immer wieder in die Augen. Wer sie sieht, lebt ihre Liebe mit, sagen die Freunde der beiden, das gehe gar nicht anders. Es stimmt.

Marianne und Lennard leben in Nürnberg, kommen aber beide woanders her: Sie ist gebürtige Kolumbianerin, er Oldenburger. Ihre Jobs haben sie in den Süden Deutschlands geführt. Dort arbeitet Marianne als Radiomoderatorin und Lennard im Marketing eines internationalen Sportartikelherstellers. Und das passt, bei beiden: Sie redet viel und lacht gerne, er liebt Fußball und spielt selbst in seiner Freizeit.

Das Kennenlernen: Alles begann mit einem misslungenen Fischsalat 

Fußball ist es auch, der die beiden das erste Mal zusammen führt: 24. April, Champions-League-Halbfinale, Borussia Dortmund gegen Real Madrid. Doch aus dem geplanten Fußballgucken wird ein Kochabend, denn Lennards Mitbewohner Ole hat spontan zwei Freundinnen eingeladen. Es klingelt, Lennard – verschwitzt, abgekämpft, müde vom Training – öffnet die Tür. Und traut seinen Augen kaum, als er Marianne sieht. „Ich konnte nur an zwei Dinge denken: Was für eine wunderschöne, sympathische Frau! Und: Verdammt, hätte ich mal noch geduscht!“

Wenn Marianne gefragt wird, wann ihr Lennard an diesem Abend das erste Mal aufgefallen ist, erzählt sie von Fischsalat. „Ole war etwas traurig, dass ihm sein Fischsalat nicht gelungen ist“, erzählt Marianne: „Und anstatt sich darüber lustig zu machen, hat Lennard die Situation ganz elegant gelöst.“ Ein Schlüsselmoment: „Da habe ich zum ersten Mal diese wunderbare Art, mit Menschen umzugehen, an ihm entdeckt – und wollte ihn unbedingt näher kennen lernen.“

Fünf Dates später sind die beiden heillos ineinander verliebt. Es ist der Beginn einer ganz großen Liebesgeschichte.

Der Antrag: Am Strand und im Monsunregen

Die Geschichte hat ihren vorläufigen Höhepunkt 2015 in Kolumbien. Das Paar liebt Abenteuer, kann nicht genug vom Reisen bekommen, will sehen, entdecken, erleben. Doch der gemeinsame Urlaub in Mariannes Heimat soll kein normaler werden. Lennard hatte zuvor wochenlang in einer Goldschmiede an dem Verlobungsring gearbeitet, ist erst einen Tag vor Abflug damit fertig geworden. Und dann ging auf dem Hinflug tatsächlich auch noch zunächst der Koffer, in dem sich der Ring versteckt, verloren. Schließlich aber soll es endlich soweit sein: Lennard will seiner Marianne einen Antrag machen, in traumhafter Kulisse beim Zelten in einem Naturpark.

Weißer Strand, Palmen – alles passt jetzt. Also steckt sich Lennard heimlich den Ring in die Badeshorts, fasst Mariannes Hand, will mit ihr zum Wasser. Da schüttet es plötzlich wie aus Eimern. Monsunregen, ausgerechnet! Egal, denkt sich Lennard, jetzt oder nie. Sie laufen zum mittlerweile menschenleeren Strand, und Lennard geht auf die Knie. „Das war viel romantischer als beim Sonnenuntergang“, sagt Marianne und küsst Lennard zärtlich auf die Wange.

Das zeichnet die beiden eben aus: dass sie die Dinge zum Besten machen – auch, wenn sie anders laufen, als gedacht.

Der Hochzeitsort: Eine besondere Inselliebe

Nicht am Strand von Kolumbien, sondern vor den Dünen von Spiekeroog wollen die beiden sich dann aber das Ja-Wort geben. Denn die Nordseeinsel war für Lennard schon immer ein besonderer Ort. Seit seinem 13. Lebensjahr kommt der Oldenburger an Pfingsten mit seinen besten Kumpels zum Zelten auf die Insel. „Wenn ich auf Spiekeroog bin, habe ich das Gefühl, die Uhren drehen langsamer“, sagt Lennard: „Da wird alles ruhiger.“

Als sie das erste Mal gemeinsam auf der Insel sind, ist Marianne völlig hin und weg. „Es war alles so anders – ich kannte das ja gar nicht!“, erinnert sich Marianne: „Das hat mich umgehauen. Dieses Raue. Dieses Nordische. Für mich stand fest: Genau hier will ich heiraten.“

Neugierig auf die Traumhochzeit? Die schönsten Momente und alles rund um die Hochzeit lesen Sie hier.

Hochzeitsdekoration im mexikanischem Stil am Strand von Spiekeroog

Alles bereit für die Traumhochzeit am Strand! Marianne und Lennard haben die Nordseeinsel Spiekeroog im mexikanischen Stil ausgestattet.

DIY-Tipps von Marianne und Lennard für ein personalisiertes Hochzeitsstyling mit CEWE Produkten finden Sie hier.

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu. Weitere Informationen zur Verwendung von Cookies, lesen Sie bitte hier.