Von „Brooklyn Street Art“ bis zur Magie des Namens

Es ist immer etwas los in der einzigartigen „Magic City“: Die Erlebnisausstellung im „KulturQuartier Zeitenströmung“ zeigt ein Gesamtkunstwerk – erschaffen von über 40 der besten internationalen Urban-Art-Künstler. Bestandteil: verblüffende 3D-Illusionen, monumentale Wandgemälde und multimediale Installationen. Eine dynamische Kulturstadt für alle: Freitags und samstags runden zudem Vorträge, Workshops, Lesungen, Erkundungstouren sowie Führungen den Besuch in der „Magic City“ ab.

Graffiti-Experte Johannes Stahl kommt

Fotowettbewerb zur magischen Stadt

CEWE zählt zu den Partnern von „Magic City“. Gemeinsam mit dem Veranstalter ist auch Fotowettbewerb entstanden. Welche Magie bietet Ihre Stadt? Wer teilnehmen will, kann seine Fotos über die passende Wettbewerbsseite hochladen.

Ende Oktober haben sich die Besucher unter anderem dem Thema Comics gewidmet. In der ersten Hälfte des Novembers tragen wiederum renommierte Kunstexperten vor.

Den Anfang macht am Freitag, 4. November, der Kunsthistoriker und Graffiti-Experte Johannes Stahl: Sein Buch-Vortrag trägt den Titel „Das Leben des Hal“ und bewegt sich dabei mit Street Art durch die Epochen der Menschheitsgeschichte.

Dabei beleuchten Themenseiten besondere Aspekte wie „Die Magie des Namens“, „Hip Hop“ oder „Street Art vs. Globalisierung“.

Steven P. Harrington und Jaime Rojo.

Steven P. Harrington und Jaime Rojo. Foto: Frank Embacher

In über 250 Bildern und erläuternden Texten zeigt sein Werk die Bandbreite der künstlerischen Ausdrucksformen von Graffiti, Street Art und Urban Art auf.

Film Weekend: Brooklyn-Stimmung in Dresden

Am Freitag, 11., und Samstag, 12. November, lädt „Magic City“ zum „Brooklyn Street Art Film Weekend Live From Dresden“ ein. Die Initiatoren Steven P. Harrington und Jaime Rojo haben die besten Videos des letzten Jahres dabei.

Die Gründer des New Yorker Kunstblogs BrooklynStreetArt.com wollen die Besucher an diesen Abenden auf eine Reise voller visueller Experimente und fantastischer Traumwelten mitnehmen. Quelle: die berühmte BrooklynStreetArt.comsection.

Selbst zum Street Artist werden!

Freitags und samstags lädt das SPIKE Lab (siehe Video) zum Ausprobieren, unterstützt und angeleitet von Profis. Von Urban Art bis Chaos Art: Das Arbeiten im Lab ist kostenlos, es wird lediglich ein Ausstellungsticket für den aktuellen Tag oder die Saisonkarte benötigt. Am 16. November gibt es im SPIKE Lab einen Special-Workshop „Street Art“ mit dem Dresdner Künstler Andy K.. Informationen zu weiteren Terminen finden sich im Veranstaltungskalender von „Magic City“.

Quelle: Pressemitteilung Magiccity.de

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu. Weitere Informationen zur Verwendung von Cookies, lesen Sie bitte hier.