Zwischen Ebbe und Flut

„Nico’s photokina pin board“ – folgen Sie mir auf der photokina 2016! Analog und digital, auf meinem in Heimarbeit gefertigten „Polaroid Style Pin board“ und hier im Magazin. Die Texteinträge: Schnappschussartig kurz. Und: Immer verknüpft mit den fünf Sinnen.

Was fühle, schmecke und rieche ich während meiner Zeit auf der photokina? Was sehe und höre ich?
Hallo, photokina 2016!

Freitag, Messetag 4

Fühlen:

Mein 4. regulärer Messetag. Wäre ich ein CEWE FOTOBUCH, dann eines in Premium-Matt. Nicht (oder nicht an 1. Stelle), weil ich so edel anmute. Ich bin einfach müde. Matt, um den Wortwitz zu erklären. Die photokina fordert die Sinne.

Meine Akku-Ladegeräte: Ich gehe abends spazieren, esse gut, trinke viel Wasser. Und: Halte die Augen offen. Vor allem: Umgebe mich mit Kolleginnen und Kollegen von CEWE. Ihr motiviert!


Sehen:

Bildermassen in den großen Hallen, wohltuend reduziert dann wieder in den Galerien. Ebbe und Flut. Überschwang auf der einen Seite, genüsslich verzehrbare Häppchen auf der anderen. Zwischendurch: Ecken, um sich auszuruhen. Schön zu wissen: Es gibt Ruheräume auf der Messe, wenn auch versteckt. Um zwischendurch abzuschalten.

Wohin geht wohl die Bilderwelt? Wird der Anteil der Menschen, die virtuell unterwegs sind, weiter steigen? In den Gängen der photokina: Besucher, die vollkommen abtauchen und hinter VR-Brillen verschwinden und alles um sich herum vergessen. Aber: Auch Foto-Genießer. Beispielsweise am Stand von CEWE, bei Anbietern, die Ausrüstung für das stilvolle Fotografieren verkaufen. Und das feiern. So sei es! Ich will meine Fotos ausdrucken, von der Festplatte holen, real werden lassen, sie in meinen Händen halten.


Hören:

Fotoformate sind ab sofort meine neuen Lautstärke-Einstufungen.

  • Stand von CEWE: 10×15 Zentimeter.
  • Halle 6 – die mit der Action: Bushaltestellen-Plakat
  • Unsere Redaktionsräume: Passbild.

 

Riechen:

Pritt-Stift. An meinen Händen und Handflächen. Verbündeter für meine Pinnwände im Polaroid-Style. Ich danke dir, du klebriger Geselle. Und auch deinen Nachbarn in meinem DIY-Koffer.

Schmecken:

Geschmack meines Messe-Freitags: Abschied liegt auf meiner Zunge. Süß und bitter zugleich. Sonnabend fahre ich zurück nach Oldenburg – das freut mich. Gleichzeitig hat die Zeit auf
der photokina viel Spaß gemacht und ich möchte kaum gehen. Hauptgrund: Ich durfte nach Herzenslust basteln. Unsere CEWE FOTOSTATION hat das möglich gemacht: Gerade erlebt, kurz darauf geklebt.

Good bye und Danke, photokina! Hello, Oldenburg. Nächste Woche dann: Mein ausführlicher Rückblick. Auf meinem photokina pin board im Polaroid-Style.

Und, was schmecken, fühlen, riechen, hören und sehen Sie gerade besonders gern?

Beste Grüße,

Nico Lindner

Abschied

Liebe photokina 2016, es war schön mit dir!

 


CEWE ist während der photokina 2016 in Halle 4.2 zu finden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu. Weitere Informationen zur Verwendung von Cookies, lesen Sie bitte hier.