Fürstenfelder Naturfototage 2016: Von der Meerestiefe bis zum Himmelsstürmer

Knapp einen Monat, dann klicken in Fürstenfeldbruck wieder die Kameraauslöser im Sekundentakt: Vom 5. bis 8. Mai steht die 18. Ausgabe der Naturfototage an. Der Titel: „Tiefen und Höhen der Kontinente“. Ozeanbilder treffen auf Fotos von Küstenlinien, Waldimpressionen gesellen sich zu Bergpanoramen und machen deutlich, wie abwechslungsreich Mutter Natur gestaltet. Einen bewegenden Auftakt bietet an Himmelfahrt das Konzert „Norwegische Impressionen“, in dem Musik und Fotografie verschmelzen.

Zwischen Theorie und praktischer Fotoarbeit

Den faszinierenden Bildern auf diesem Festival folgen Anleitungen zum Selbermachen: Zu den Seminaren der Fürstenfelder Naturfototage 2016 zählt beispielsweise ein zweitägiger Pflanzenfotografie-Workshop mit Hans-Peter Schaub. Alleine sechs Stunden wird dann praktisch gearbeitet.

Fotografie in einer Kirche als Teil der Fürstenfelder Naturfototage

Ob Beleuchtung, hilfreiche Ausrüstung oder einfach Geduld: Für die Fotografie sind mehrere Talente notwendig. Foto: Fürstenfelder Naturfototage

An die Tierfotografie führt Olympus heran: Martin Müllner zeigt zum Start Aufgaben und Möglichkeiten der Tierfotografie. Mittags geht es dann auch schon in den Wildpark Poing. Dort wird unter Anleitung von Müllner praktisch gearbeitet.

Fotoworkshop Fürstenfelder Naturfototage Blütenfotografie

Worauf muss ich beim Fotografieren von Blumen achten? Einer der Workshops befasst sich direkt mit der Blütenfotografie. Foto: Fotoworkshop Fürstenfelder Naturfototage

Glanzlichter im Scheinwerferlicht

Einen Höhepunkt der Naturfototage vor den Toren Münchens ist die offizielle Ehrung der „Glanzlichter“-Gewinner. Fast 22.000 Bilder wurden eingereicht. Thomas Kolenbrander aus Deutschland ist der Gesamtsieger, Träger des Nachwuchspreises für 2016 ist die 16jährige Eva Haußner, ebenfalls aus Deutschland.

CEWE FOTOBUCH Seminar während der Fürstenfelder Naturfototage

Experte für unser CEWE FOTOBUCH: Andreas Scholz (stehend) ist Sonntag, 8. Mai, ab 11.15 Uhr aktiv. Er vermittelt Grundlagen und weiterführende Gestaltungselemente für die Erstellung eines eigenen Fotobuches. Foto: Fürstenfelder Naturfototage

CEWE ist erneut Hauptsponsor und stiftet unter anderem den Hauptpreis für die genannte „Glanzlichter“-Ehrungen. Daneben ermöglicht Europas führender Fotodienstleister die Präsentation der Gewinner-Bilder und ist vor Ort außerdem mit Workshops rund um die eigene Produktwelt aktiv. In einem fünfstündigen Workshop macht beispielsweise Andreas Scholz die Gestaltung von Fotobüchern von CEWE zum Thema.

Blick auf die Flugwiese der Fürstenfelder Naturfototage

Beliebte Fotoobjekte: Sie wollen Ihr Teleobjektiv ausprobieren? Oder sind einfach fasziniert von Raubvögeln? Samstag und Sonntag startet der Betrieb auf der Flugwiese um 9 Uhr. Foto: Fürstenfelder Naturfototage

Außenprogramm, Fernobjektive und musikalische Fotoreise

Lust, Frischluft zu schnuppern? Greifvogelvorführungen, Fernoptik-Teststand im Freien und Stände von Umweltorganisationen sind im Außenbereich angesiedelt. Hier können auch mit Kamera-Drohnen Testflüge unternommen werden.
Interessante Links:

 

Afrikanische Trommelvorführung auf den Fürstenfelder Naturfototagen

Im vergangenen Jahr stand der afrikanische Kontinent im Fokus. Foto: Fürstenfelder Naturfototage

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu. Weitere Informationen zur Verwendung von Cookies, lesen Sie bitte hier.